Experiment

Das Projekt Grundversorgung 2.0 ruht auf den drei Säulen Forschung, Debatte und Experiment.

Der Beweis des Puddings liegt im Essen. Mit medienpraktischen Projekten sollen neue Konzepte für eine Grundversorgung im Internet, dem Netz native Formen der Meinungsbildung, für redaktionelle Kuratierung, Transmedialität, Navigation, Interaktion usw. nicht nur erforscht, sondern ausprobiert, erfahrbar gemacht und zur Diskussion gestellt werden. Diese Experimente finden auf eigenen Plattformen ebenso wie in der Netzumwelt von sozialen und mobilen Medien statt. Nicht zuletzt dienen sie als Labor für die Entwicklung neuer Methoden der Mediennutzungsforschung.

EINE STIMMEEine Stimme

Traditionelle politische Medienformate stehen zunehmend vor der Herausforderung, den Kontakt zum Leben und zur Sprache junger Wähler zu halten. Diese fühlen sich allzu oft nicht mehr in der Lage, ihrer Stimme im politischen Prozess Gehör zu verschaffen. Hier setzt EINE STIMME als offenes, partizipatorisches Projekt an und verbindet Popkultur mit Politik. EINE STIMME soll junge Wähler animieren, vor der Bundestagswahl im September 2013 am politischen Diskurs teilzunehmen. Welche Themen sind relevant, welche Partei vertritt welche Position und wie entscheidet man, wem man die eigene Stimme gibt? Das Kernstück des Projekts ist der Youtube-Kanal EINE STIMME. Zusätzlich ist das Projekt auf Facebook und Twitter aktiv. Weiterlesen ->

Logo-WikiVision01WikiVision

Mediale Grundversorgung von allen für alle. WikiVision startet 1.) aus der Wahrnehmung der Videorevolution, die in ihrer Flut vieles hervorbringt, das das Gütesigel “Grundversorgung” verdient, und 2.) aus dem anhaltenden Erstaunen darüber, dass die Wikipedia möglich ist, dass also aus einer offenen Kooperation von Freien und Gleichen nicht nur eine lesenswerte Enzyklopädie, sondern eine der wichtigsten Wissensinfrastrukturen unsere Zeit entstehen kann. Eins und Zwei zusammengezählt ergibt die ebenso naheliegende wie größenwahnsinnige Frage, ob nicht auch eine mediale Grundversorgung auf dieselbe Weise zu organisieren ist.

Twitter Monitor

Bildschirmfoto 2013-09-05 um 09.29.23

Auf Twitter entsteht ein neuer und wachsender politischer Diskurs, der zusehends Themen setzt und auf Meinungsführer wirkt. Der twitterMonitor ist ein einfaches Werkzeug, mit dem die gesamte deutschsprachige politische Kommunikation auf Twitter überblickt und für weitergehende Analysen aufbereitet wird. Er dient der kontinuierlichen Beobachtung des Medien- und Meinungsmarktes und der Identifikation von neu aufkommenden Themen sowie der Ex-Post-Analyse der Dynamiken und Faktoren der Twitter- Kommunikation.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>