Wir im Internet

netzallianzWie bekommen wir das Fernsehen ins Internet? Langweilige Frage – es ist schon längst da. Die neueste Bitkom-Umfrage anlässlich des Welttages des Fernsehens bestätigt nun, was viele von uns aus ihrem Alltag kennen: Streaming ersetzt mehr und mehr das klassische Fernsehen. Bereits 18% der Befragten geben in der Umfrage an, sich vorstellen zu können, in Zukunft ganz auf Fernsehen über Kabel und Satellit zu verzichten und nur noch Videostreaming zu nutzen. Für ein Drittel der Befragten ist dies sogar jetzt schon Alltag. Interessanterweise werden die Teilnehmer in der gleichen Studie auch nach ihrer Zufriedenheit mit Übertragungsqualität sowie Videostreaming gefragt, wobei 59% angeben, zufrieden zu sein. Continue reading

Ein erster Schritt in die Gegenwart – der Jugendkanal von ARD und ZDF

Die öffentlich-rechtlichen Anstalten verfehlen ihren Auftrag, ein Programm für alle Bürger Deutschlands zu veranstalten – und das schon seit Jahren. „Generationenabriss“ heißt das und zeigt, wie ernst ARD und ZDF den demographischen Wandel nehmen, indem sie ein Programm fast exklusiv für die Ü-60jährigen produzieren. Legitim ist das nicht, wenn ganze Bevölkerungsteile nicht erreicht werden, deshalb soll der seit Jahren umstrittene gemeinsame Jungendkanal jetzt Abhilfe schaffen. Trotz des öffentlich-rechtlichen Wunsches nach einem crossmedialen Auftritt darf das neue Angebot jedoch ‚nur’ rein webbasiert realisiert werden – was in den ordnungspolitisch überreglementierten und heiligen Hallen vormodernen Public Value-Flimmerns einem Erdbeben gleichkommt. Continue reading

Andrew Lih über den State of Video in Wikipedia

„Wir brauchen Menschen, die mit Multimedia, Video und Interaktivität die Wikipedia zum Leben erwecken,“ sagt Andrew Lih im Interview auf der Wikimania in London im August 2014. Auf dem jährlichen Treffen der weltweiten Wikipedia-Community trafen auch die videoaktiven Enzyklopädisten zu einem Lunch-Summit zusammen. Unter den Wikipedianern aus Dänemark, Schweden, den Niederlanden, Österreich, Deutschland, Kanada und den USA durfte Andrew Lih nicht fehlen. Er ist Professor für Journalismus an der American University in Washington D.C. und seit 2003 Wikipedia-Editor. Und er hat sich mit dem Projekt Wiki makes Video um die Sache verdient gemacht.
Continue reading

Film- und Medienforum Niedersachsen

2014-10-25_filmundmedienforum_(c)kerstin-hehmann.de 021Vom 22. bis zum 24. Oktober 2014 fand das 5. Film- und Medienforum Niedersachsen in Lüneburg statt. Bereits im letzten Jahr wurden die CDC Projekte Twitter-Monitor und Hyperbole dort vorgestellt. In diesem Jahr diskutierte Christian Herzog (Leuphana, CDC) im Eröffnungspanel “Haushaltsabgabe und Öffentlich-Rechtliches Fernsehen: Wohin mit den Millionen?” mit Thomas Frickel (AG Dok) und dem Filmregisseur und Musikverleger Dietmar Post über die Möglichkeiten der Verwendung von Mitteln aus der Haushaltsabgabe. Erst im September hatte die Produzentenallianz bekannt gemacht, dass das Land Berlin plant, Überschüsse aus dem Rundfunkbeitrag zur Förderung von TV-Produzenten zu verwenden und damit direkt ins Programm fließen zu lassen. Moderiert wurde die Veranstaltung von Ulrich Spiess (Grimme-Institut).

Nachrichtenkonferenz: Video-Dokumentation online! Neueste Nachrichten. Journalismus in der digitalen Medienkultur.

Konferenz des Projekts Grundversorgung 2.0 am 9. und 10. Oktober 2014

Vimeo-Kanal: Neueste Nachrichten


Der digitale Wandel hat auch die Produktion, Verbreitung und Rezeption von Nachrichten erfasst. Es gibt Continue reading