Brücke zwischen Online und Print: „Medienwandel Kompakt 2011-2013“

Medienwandel_2011-2013_UmschlagEinen Rück- und Überblick über rund drei Jahre Netzpublizistik möchte der Mitte August erschienene Sammelband „Medienwandel Kompakt 2011-2013“ liefern, den Leonard Novy, Internationaler Tandempartner am Centre for Digital Cultures (CDC) der Leuphana Universität, gemeinsam mit dem Online-Manager Christoph Kappes und Jan Krone, Professor an der Fachhochschule Sankt Pölten, herausgeben hat. Der an das 2011 erschienene Buch „Medienwandel kompakt 2008–2010: Schlaglichter der Veränderung in Medienökonomie, -politik, -recht und Journalismus“ anknüpfende Band führt Analysen und Kommentare zu zentralen Themen der letzten Jahre wie Leistungsschutzrecht, Jugendmedienschutz, Big Data, Post-Privacy, neuen Formen des Journalismus oder auch dem Verhältnis von Journalismus zu Verlagen bzw. Internetplattformen zusammen. Dazu wurden ausgewählte Beiträge herangezogen, so dass die Leser einen redaktionell gefilterten Überblick über die Umbrüche der Medienlandschaft erhalten. Die Beiträge entstammen bekannten Netzpublikationen/Blogs und nehmen aktuell, meinungsstark und analysierend Bezug auf die ökonomischen, politischen und gesellschaftlichen Dimensionen des Medienwandels. Der in der wissenschaftlichen Literatur bislang ungewöhnliche Weg Online-Publikationen zu drucken, stellt gleichermaßen einen Effekt des Medienwandels dar und verknüpft die Online- mit der Offlinewelt – auch und vor allem um Wissenschaft im Netz publizierte Texte langfristig zugänglich zu machen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>